Veröffentlicht inKuriositäten, Wissenswertes

12 Dinge, die Prinzessin Kate nicht tun darf

Der Alltag ist für Prinzessin Kate nicht immer leicht. Die Queen hat zu Lebzeiten strenge Regeln im Königshaus eingeführt. Diese 12 Dinge sind für Kate Middleton verboten.

©

Spannende Themen und Wissenswertes mit Aha-Effekt. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Das Leben einer Prinzessin ist nicht immer nur glamourös und spaßig! Seit Kate ihrem Traumprinzen William das Jawort gegeben hat, ist sie offizielles Mitglied der englischen Königsfamilie. Das bringt einige strenge und teilweise absurde Regeln mit sich.

Einige Regeln im englischen Königshaus sind mittlerweile umstritten. Vieles gilt als altmodisch oder übertrieben. Prinzessin Kate hat allerdings keine Wahl: Sie muss sich anpassen, um die Etikette der Royals zu erfüllen. 

In früheren Jahren sah Kate noch anders aus. Als Studentin lässt man es eben auch mal krachen, hier musste sie sich noch niemandem unterordnen. Doch die Zeiten änderten sich schnell, nachdem sie William kennengelernt hatte. Keine knappen Kleider mehr, keine Partys und keine Eskapaden. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ob ein Leben mit so vielen Verboten wirklich noch Spaß macht? Das weiß Prinzessin Kate wohl nur selbst. Einige alltägliche Dinge wird sie nie wieder tun dürfen. Hier sind 12 Verbote, an die sich eine Prinzessin im Königshaus halten muss: 

1. Kein auffälliger Nagellack

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Für viele Frauen gehört eine regelmäßige Maniküre zum Alltag. So auch für Prinzessin Kate. Allerdings läuft die Farbauswahl bei der Britin etwas einfacher ab als bei anderen. Knallige Lacke sind tabu, nur Rosatöne sind erlaubt. Die Nägel sollen laut königlichem Protokoll natürlich und gepflegt sein. Vielleicht macht sie es der Queen nach? Sie trug seit 1989 immer den gleichen Lack. 

2. Geschlecht und Name des Babys verheimlichen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Vorfreude über einen neuen Familienzuwachs möchte man am liebsten mit der ganzen Welt teilen. Streng verboten für Prinzessin Kate! Bis zur Geburt bleiben Geschlecht und Name des Babys geheim. In England ist es für viele Fans sogar Tradition, Wetten über das Geschlecht des Nachwuchses abzuschließen. 

3. Keine Autogramme geben

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Grund, warum Prinzessin Kate keine Autogramme geben darf, klingt logisch und absurd zugleich. Die Frau von Prinz William darf ihre Unterschrift nur auf offizielle und abgesegnete Dokumente des Königshauses setzen. Die Angst um eine Fälschung der königlichen Signatur ist einfach zu groß. Nur Händeschütteln und Fotos sind erlaubt. 

4. Keine öffentlichen Liebesbekundungen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Stell dir vor, du dürftest deinen Partner in der Öffentlichkeit nicht umarmen oder küssen! Das ist die Realität von Prinzessin Kate. Öffentliche Liebeleien befand die Queen als inakzeptabel, romantisch wird es erst hinter verschlossenen Türen. (Doch Liebeleien gibt es definitiv, ihre drei Kinder sind wohl Beweis genug.) Ob König Charles das in Zukunft etwas lockerer sieht? 

5. Kein Monopoly spielen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Jeder, der in seiner Familie oder mit Freunden mal Monopoly gespielt hat, kennt das Dilemma: Dieses unschuldig wirkende Spiel kann ganze Abende ruinieren und Beziehungen auf die Probe stellen. Genau das ist der Grund, warum das bekannte Brettspiel im Königshaus verboten ist. Da können wir nur sagen: Mensch, ärgere Dich nicht! 

6. Sie darf nicht wählen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Offiziell verboten ist es zwar nicht, allerdings untersagen es die Regeln des Palastes, dass Mitglieder der königlichen Familie sich politisch äußern. Dazu gehört auch die parlamentarische Wahl. Als Mitglied einer unabhängigen Instanz muss laut Protokoll auch Prinzessin Kate neutral bleiben. 

7. Keine Muscheln oder Austern essen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Verzehr von bestimmten Meeresfrüchten ist für die königliche Familie tabu! Zu groß sind die gesundheitlichen Risiken, die bei einer falschen Lagerung dieser Art von Nahrungsmitteln entstehen könnten. Ob Prinzessin Kate auf diesem Foto heimlich doch eine Muschel nascht?

8. Zwei Schritte zurück

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dass das Königshaus an vielen Stellen noch sehr traditionell und konservativ ist, ist kein Geheimnis. Dass auch Eheleute nicht unbedingt gleichberechtigt sind, zeigt diese königliche Regel: Kate muss bei öffentlichen Terminen immer zwei Schritte hinter William gehen. Aus Respekt vor der Familie scheint sie sich auch nicht dagegen zu wehren. Denkst du, diese Regel ist noch angemessen?

9. Die richtige Körperhaltung

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Etikette und Auftreten spielen für die Royals eine sehr große Rolle. Ist dir schon mal aufgefallen, dass es keine unvorteilhaften Bilder von Prinzessin Kate gibt? Das liegt nicht (nur) an ihrem Aussehen, einige Regeln zur Körperhaltung musste sie erst erlernen. Das Kinn sollte immer parallel zum Boden sein, die Finger geschlossen. Sich daran zu halten, ist bestimmt nicht immer leicht.

10. Zeit für die Schönheit

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zugegeben, diese „Regel“ klingt gar nicht so schlecht. Kate ist als Mitglied der königlichen Familie verpflichtet, auf ihr Äußeres zu achten. Dazu gehören laut Insidern auch bis zu drei wöchentliche Besuche von Schönheitssalons. Bezahlen muss sie natürlich nichts davon. Pflicht zur Pflege? Es gibt Schlimmeres!

11. Die Königsfamilie reist nie zusammen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ein königlicher Urlaub erfordert eine Menge Planung! Nicht nur das Urlaubsziel und der Service werden bis ins letzte Detail organisiert, auch die Anreise ist bei den Royals etwas ungewöhnlich. Der Fall, dass bei einem Unfall gleich mehrere Erben der Familie gleichzeitig sterben, soll vermieden werden. Daher wird man Kate und William nie im selben Flieger sehen wie König Charles. 

12. Nicht in der Öffentlichkeit weinen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Manchmal kochen die Emotionen einfach hoch und man kann ein Tränchen nicht zurückhalten. Das ist Prinzessin Kate allerdings strengstens verboten. Sie muss ihr Gesicht immer unter Kontrolle haben. Fotos, auf denen sie weint, wirst du (fast) nicht finden.

Prinzessin sein ist nicht immer einfach

Es gibt natürlich noch mehr Regeln, an die sich Prinzessin Kate halten muss. Wer, wie Prinz William allerdings, seit der Geburt mit dieser Etikette aufwächst, dem fällt es sicherlich leichter, alles zu erlernen und auch zu befolgen. Kate musste sich nach der Hochzeit komplett umstellen und sich auf alle Gepflogenheiten des Palastes einlassen. 

Einige Regeln könnten allerdings mal einen neuen Anstrich gebrauchen. Ob der mit König Charles bald kommt, bleibt abzuwarten. Würde es dir schwerfallen, über Nacht die genannten 12 Regeln zu befolgen? 

Noch mehr skurrile Fakten aus Königshäusern findest du hier:

Quelle: blecherbreaker
Vorschaubilder: ©Pinterest/babygaga ©Pinterest/gala