Veröffentlicht inHumor, Kuriositäten

5 Leute, die in Lichtgeschwindigkeit gefeuert wurden

Dieser Artikel zeigt, wie schnell man seinen Job verlieren kann, bevor man ihn überhaupt begonnen hat.

© bilanol – stock.adobe.com

Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Das Bewerbungsgespräch zu meistern, ist der erste wichtige Schritt auf dem Weg zur Festanstellung. Doch danach kann immer noch sehr viel schiefgehen, wie diese Geschichten von schnellen Kündigungen beweisen:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Imgur.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

1. Kundenservice

Wir mussten innerhalb von zwei Wochen etwa einhundert Leute einstellen. Ich sagte meinem Chef, dass es keine gute Idee sei, aber er bestand darauf. Ich stellte eine junge Frau ein, die einen lückenhaften Lebenslauf hatte, aber im Vorstellungsgespräch sehr fröhlich und freundlich war. Die Anweisung meines Chefs lautete: ‚Wenn sie nett und freundlich sind, lass sie durch.‘ An ihrem ersten Tag kam die Frau 15 Minuten zu spät, geriet bei ihrem ersten Telefongespräch mit einem Kunden in einen Streit, nahm das Mikrofon und furzte so laut hinein, wie ich noch nie einen Menschen habe furzen hören. Wir bezahlten sie für den ganzen Tag. Die beste Einstellung aller Zeiten. (_Nolofinwe_)

Lustiges hübsches rothaariges Mädchen zeigt mit ihren Fingern das Zeichen für schlechten Geruch.
Solche Angestellten verdienen eine schnelle Kündigung. Foto: bilanol – stock.adobe.com

2. Pizzadieb

„Pizzalieferant. Der neue Mann behauptet beim Antritt seiner Schicht, er habe bereits Erfahrung, brauche also keine Einweisung. Arbeitstag beginnt: Er schnappt sich ein paar Pizzabestellungen für die Auslieferung. Fährt mit seinem Auto los, um auszuliefern. Eine Stunde später kommen die ersten Anrufe über den Status der Bestellung. Sie wurden noch nicht ausgeliefert. Der Typ hat sich einfach ein paar kostenlose Pizzen geschnappt und ist abgehauen! Insgeheim habe ich ihn bewundert!“ (Sunless_Tatooine)

3. Faustdick

„Der Mann verlor seinen Job, bevor er ihn überhaupt hatte. Es war ein Job für Berufseinsteiger. Vetternwirtschaft wurde in diesem Unternehmen großgeschrieben. Einer unserer Mitarbeiter verschaffte seinem Freund eine Stelle. Er musste nur das Vorstellungsgespräch überstehen und die richtigen Standardantworten geben.

Standardfrage im Vorstellungsgespräch: ‚Was würden Sie tun, wenn Sie eine Meinungsverschiedenheit mit einem Kollegen haben, die Sie nicht klären können?‘

Akzeptable Antwort: ‚Ich würde mich an meinen Vorgesetzten oder die Personalabteilung wenden.‘

Seine Antwort: ‚Ich würde mit ihm nach draußen gehen und ihm die Seele aus dem Leib prügeln.’“ (GrimSpirit42)

Strenger, bärtiger Mann schaut ernst in die Kamera, zeigt die Faust mit wütendem Ausdruck.
Manche Bewerber wollen mit dem Kopf durch die Tür. Foto: Wayhome Studio – stock.adobe.com

4. Freundschaftspreis

„Während meines Studiums habe ich als Kassierer in einem Supermarkt gearbeitet und ein Mädchen als Kassiererin angelernt. Etwa eine Woche später stand sie an meiner Kasse für ihren Einkauf an. Ich fragte sie, wie es ihr gehe, weil ich sie nach dem Einarbeiten nicht mehr gesehen hätte. Sie erzählte mir unaufgefordert, dass sie auf ihren Gerichtstermin warte.

Eine ihrer Freundinnen hatte nämlich an ihrer Kasse eingekauft, doch die junge Dame hatte nur etwa ein Drittel der Artikel gescannt. Waren im Wert von etwa 1.400 Euro verließen unbezahlt den Supermarkt.

Meine Reaktion war bloß: ‚Oh!‘ Insgeheim dachte ich: ‚Hast du wirklich nicht die Kamera gesehen, die über jeder einzelnen Kasse angebracht ist?’“ (Queasy_Box_3869)

5. Zocker aus Leidenschaft

„Bei meiner Arbeit wurde ein Mitarbeiter dabei erwischt, wie er jeden Tag stundenlang World of Warcraft spielte. Der Chef rief ihn herein und sagte ihm, dass das völlig inakzeptabel sei. Er müsse sofort damit aufhören, sonst würde er entlassen. Weniger als eine Stunde später rief die IT-Abteilung denselben Chef an und teilte ihm mit, dass der Mann wieder in seinem Büro sei und spiele. Er wurde noch am selben Tag entlassen.“ (jpiro)

Brünetter Mann mit Kopfhörern spielt ein Videospiel auf seinem Computer.
Wenn Daddeln einfach mehr Spaß macht … Foto: Drobot Dean – stock.adobe.com

Manche Leute scheinen kein Problem damit zu haben, einen Job zu bekommen, aber gewaltige Schwierigkeiten, ihn zu halten. Wer hätte auch ahnen können, dass Arbeit so anstrengend sein kann?

Quelle: reddit
Vorschaubild: ©Imgur/tyroneslothrop01

5 Leute, die in Lichtgeschwindigkeit gefeuert wurden5 Leute, die in Lichtgeschwindigkeit gefeuert wurden