FOLGE UNS AUF

Emotionales

Auf Tour: Postbote Stephen Garofalo rettet Frau das Leben

Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, kann viel Gutes tun. Ein besonders schönes Beispiel dafür lieferte im Jahr 2019 der Postbote Stephen Garofalo. Anstatt in der Kleinstadt Wayne einfach freudlos Briefe auszuliefern, reagierte er mit wachem Verstand auf eine seltsame Situation und rettete damit ein Leben.


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


„Ich fühle mich, als würde ich zur Nachbarschaft gehören. Schließlich bin ich in dieser hier häufiger als in meiner eigenen“, sagt Stephen, der mit seiner Familie im benachbarten Totowa lebt.

Der erfahrene Postbote kennt die 50.000-Einwohner-Gemeinde im US-Bundesstaat New Jersey wie seine eigene Westentasche. Seit 32 Jahren ist er fast jeden Tag dort, spricht natürlich sehr viele Leute mit Vornamen an und unterhält sich manchmal während seiner Tour kurz mit ihnen. Kein Wunder also, dass ihm selbst kleinste Unstimmigkeiten auffallen.

©Youtube/CBS New York

Und so kam es, dass er an einem Tag einen 2-Jährigen bemerkte, der allein auf der Straße war. „Es wirkte ziemlich ungewöhnlich. Ich ging zu dem Jungen und fragte ihn nach seiner Mutter. Er deutete dann aufs Haus“, erzählt er. Auch hier hätte der Postbote einfach weiter Briefe austragen können, doch er ging der Sache nach – sicher ist sicher.

©Youtube/CBS New York

Stephen betrat daraufhin das Haus und machte eine schlimme Entdeckung: „Sie lag bewusstlos auf dem Boden. Deshalb habe ich den Notruf gewählt. Sehr schnell kam Hilfe an.“

©Youtube/CBS New York

Stephanie Wilson, die Mutter des 2-Jährigen, hatte nämlich eine schwere Reaktion auf ihre Medikamente gehabt. Glücklicherweise konnte sie wiederbelebt werden und entging dank des schnellen Handelns aller Beteiligten einer Behandlung im Krankenhaus.

Weitere Informationen bekommst du in diesem Video (auf Englisch):

„Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn er nicht geholfen hätte. Er ist auch unabhängig von seiner Heldentat ein toller Mensch. Man nimmt ihn gar nicht so sehr als Postboten war, sondern wie einen Nachbarn, dem man immer wieder mal begegnet. Er begrüßt mich jeden Tag und fragt mich, wie es mir gehe“, erklärt Stephanie.

©Youtube/CBS New York

Für seine bewundernswerte Tat hat Stephen von der US-Post sogar eine „Lebensretter“-Auszeichnung bekommen, die nur selten verliehen wird.

©Youtube/CBS New York

Der erfahrene Postbote sagt dazu: „Wir alle sollten einfach aufeinander aufpassen. Also, wenn man jemanden in Not entdeckt, hilft man. Wenn einem etwas merkwürdig vorkommt, dann wählt man den Notruf. Die Moral der Geschichte ist einfach: Helft euren Mitmenschen!“

©Youtube/CBS New York

Stephen ist in vielerlei Hinsicht ein echtes Vorbild. Er hat nicht nur schnell und richtig reagiert, sondern übt seinen Beruf seit über drei Jahrzehnten mit Herz und Seele aus. 

Unter den folgenden Links findest du weitere bewegende Artikel über Helfer und ihre Rettungstaten:

Quelle: cbslocal

Vorschaubild: ©Youtube/CBS New York