Veröffentlicht inHumor

13 Leute teilen ihr peinlichstes Stranderlebnis

Strand, Sonne, Meer – was kann da schon schiefgehen? Ziemlich viel, wie diese 13 Urlauber mit ihren peinlichen Stranderlebnissen beweisen.

Ein Mann mit schockiertem Gesichtsausdruck am Strand.
u00a9 Anatolii - stock.adobe.com

Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Bei den jetzigen Sommertemperaturen gibt es für viele nur ein Ziel: ab an den Strand, um die Sonne zu genießen und um einen Sprung ins kühle Nass zu wagen. Und wie bei jeder anderen Gelegenheit, zu der sehr viele Menschen zusammenkommen, lassen auch am Strand Peinlichkeiten nicht lange auf sich warten.

Das weiß auch der US-amerikanische Komiker und Moderator Jimmy Fallon. Er rief Twitternutzer dazu auf, von ihrem peinlichsten Stranderlebnis zu erzählen. Viele Strandgänger haben geantwortet:

1. Müde wie ein Stein

„Ich ließ meine Tochter ein Nickerchen am Strand machen, bis ein besorgter Passant mich fragte, ob das meine Tochter sei. Dann fiel mir auf, dass es nicht unbedingt so aussieht, als würde sie schlafen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Twitter.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Für Extra-Sonnenschutz

„Mein Vater bekam am Strand den Vogelmist einer Möwe auf den Rücken. Er drehte sich dann zu meiner Mutter um, bedankte sich für die Sonnencreme und verrieb die ‚Sonnencreme‘ auf seinem Rücken.“

3. Taschi, das Seemonster

„Mein Freund sagte zu mir: ‚Schau, da ist ein Seeungeheuer, das genau wie meine Tasche aussieht.‘ Als wir uns das näher anschauten, erblickten wir eine große Welle, die gerade unsere acht Taschen ins Meer zog.“

4. Auf Nimmerwiedersehen

„Bin mit einem Freund schnorcheln gegangen. Im Meer hat er einen Hausschlüssel gefunden. Er nahm ihn an sich und sagte: ‚Irgendein Idiot hat seinen Schlüssel verloren.‘ Dann pfefferte er ihn wieder ins Meer. Als ich ihn bei ihm zu Hause abgesetzt hatte, fiel ihm auf, dass das sein Schlüssel gewesen war.“

5. Hai-Alarm

„Irgendetwas berührte meinen Fuß. Ich blickte dann nach unten ins Wasser und sah ein schwarzes Objekt. Mir kam sofort ein Hai in den Sinn. Ich schrie ‚Hai‘, knickte mit meinem Knöchel um und stürzte kopfüber ins Wasser. In dem Augenblick schaltete ich auf Überlebens-Modus, bemerkte aber eine Sekunde später, dass mich eine Plastiktüte gestreift hatte.“

6. Bleibender Abdruck

„Bin mit meiner Hand auf dem Bauch eingeschlafen und einen Sonnenbrand bekommen. Den Handabdruck sieht man immer noch.

7. Vorsicht, Welle!

„Als mein Ehemann im Meer badete, traf ihn eine Welle mitten ins Gesicht. Er musste sich übergeben und spie einen riesigen Klumpen Erbrochenes auf eine Frau im weißen Bikini, die vorbeischwimmen wollte.“

Ein Mann mit schockiertem Gesichtsausdruck am Strand.
14 Menschen teilen ihre peinlichsten Strand-Fails. Foto: Anatolii – stock.adobe.com

8. Von wegen ungestört

„Meine Frau und ich schlichen uns nachts während eines großen Familienurlaubs auf den Strand, um uns dort ungestört zu lieben. Kurz nachdem wir mit dem Schäferstündchen angefangen hatten, schwebte ein Polizeihubschrauber über uns, der auf der Suche nach einem Verdächtigen war. Sie sagten, wir sollten uns ein Zimmer nehmen.“

9. Glück im Unglück

„Ich bin nach Florida geflogen und wollte noch am selben Tag ins Meer, obwohl es schon dunkel wurde. Ich ging also quasi nachts schwimmen und wurde im Wasser die ganze Zeit irgendwie geschubst. Am nächsten Morgen ging ich wieder hin und bemerkte ein Schild, das ich am Abend zuvor übersehen hatte: ‚Strand geschlossen. Hai-Paarungszeit.’“

10. Das trägt man so

„In Mexiko waren wir stets darauf bedacht, unseren Sohn mit genügend Sonnencreme einzureiben. Leider war sein Gesicht deshalb ziemlich klebrig und zog Sand quasi magnetisch an. Die meiste Zeit des Urlaubs trug er den Strand im Gesicht herum.“

11. Hauptsache kein Sonnenbrand

„Mein Cousin hat eine Strandhochzeit gefeiert. Ich bin ein sehr blasser Rotschopf. Ich habe so viel Sonnenschutzmittel aufgetragen, dass die Kamera wegen des Blitzlichts nur meine roten Haare, meinen schwarzen Eyeliner und mein geblümtes Kleid erfasste. Ich habe alle Hochzeitsfotos vermurkst.“

12. Punktlandung

„Ich schlenderte den Strand entlang und aß dabei eine Stulle. Dann griffen mich viele Möwen an, weshalb ich loslief, stolperte und mit dem Gesicht voran auf den Schritt eines Typen fiel.“

13. Die Möwen werden immer frecher

„Ich war am Strand und wollte mir gerade mein Bikinioberteil anziehen, als eine Möwe vom Himmel herabstürzte, mein Essen und das Oberteil stahl. Es war Hochsommer in England. Jeder war am Strand.“

Am Strand kann viel passieren, wie diese lustigen Reinfälle bewiesen haben. Immerhin vor schöner Meerkulisse! Aber vor Möwen sollte man wirklich auf der Hut sein …

Vorschaubilder: ©Twitter/ColleenMayes ©Anatolii – stock.adobe.com