Veröffentlicht inWissenswertes

5 Schritte, mit denen du Depri-Stimmung nach dem Urlaub los wirst

Wenn man nach dem Urlaub wieder zur Arbeit muss, ist die Stimmung im Keller. Diese 5 Tipps helfen dir, gegen den Urlaubsblues anzugehen.

Junge Frau schläft
u00a9

Spannende Einblicke in dein Leben und deinen Geist. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Gerade noch hat man sich im Urlaub unter Palmen die Sonne auf den Pelz scheinen lassen – und plötzlich findet man sich mit schalem Kaffee und einem Berg Arbeit erneut am Schreibtisch wieder. Das sogenannte Post-Holiday-Syndrom, auch bekannt als Urlaubsblues, kennen wohl die meisten aus eigener Erfahrung.

Nach dem wohlverdienten Urlaub will auf der Arbeit die ersten Tage einfach nichts gelingen. Man fühlt sich ausgebrannt, erschöpft, genervt. Jeder Tag zieht sich wie ein Kaugummi – der entspannte Urlaub ist längst in Vergessenheit geraten. Doch keine Panik! Der Urlaubsblues lässt sich in nur fünf simplen Schritten vertreiben:

1. Gegen das Tief nach dem Urlaub: schlafen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Unter einem langen Urlaub leidet meist der gewohnte Schlafrhythmus. Um sich wieder an den Alltag zu gewöhnen, solltest du daher in der ersten Woche nach dem Urlaub Überstunden und spätabendliche Aktivitäten vermeiden. Gönne dir zuhause stattdessen noch ein wenig Ruhe und mindestens sieben Stunden Schlaf. Solltest du dich am Tag dennoch müde fühlen, kann ein kleines Nickerchen nicht schaden.

2. Iss viel Obst und Gemüse

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Eine ausreichende Zufuhr an Vitaminen ist für die Funktion des Körpers essenziell – ohne sie sind wir im Job nur bedingt leistungsfähig. Um den Bedarf an Vitaminen zu decken, solltest du jeden Tag viel Obst und Gemüse zu dir nehmen. Ggf. kannst du auch gelegentlich auf Vitaminpräparate zurückgreifen, insbesondere um einer drohenden Krankheit vorzubeugen.

3. Vermeide Kaffee und Alkohol

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das im Kaffee enthaltene Koffein bringt dich zwar vorübergehenden wieder auf Touren, kann sich jedoch negativ auf deinen Schlaf auswirken und zu gesteigerter Nervosität führen. Gerade nach dem Urlaub ist es daher ratsam, auf den übermäßigen Genuss koffeinhaltiger Getränke zu verzichten. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für Alkohol.

4. Treibe regelmäßig Sport

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Lasse den Urlaubsblues nicht die Oberhand gewinnen! Selbst – oder gerade – wenn du dich müde und erschöpft fühlst, solltest du nach draußen gehen und etwas Sport treiben. Bereits 30 Minuten walken reichen aus, um deine Laune spürbar anzuheben. Führst du tagsüber eine sitzende Tätigkeit aus, vergiss nicht, regelmäßig aufzustehen und dich zu strecken.

5. Entspanne dich

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Entspannung ist nicht nur im Urlaub wichtig. Höre auf deinen Körper, gönne dir hin und wieder z.B. ein heißes Bad und höre dabei beruhigende Musik. Anstatt fernzusehen, lies besser öfter mal ein Buch oder lehne dich entspannt zurück. So bereitest du deinen Körper auf einen erholsamen Schlaf vor und träumst garantiert von etwas Schönem!

Mit diesen fünf Tipps sollte es auch dir leichtfallen, nach dem nächsten Urlaub nicht wieder in ein emotionales Tief zu stürzen. Und jetzt schön ab zur Arbeit!