Veröffentlicht inTiere, Tierrettungen

„Versteinerter“ Hund Grinch nach Pflege wie verwandelt

Der Anblick von Schäferhund Grinch verschlägt den Tierschützern der Organisation Rescue Dogs Rock NYC die Sprache: Der kranke und abgemagerte Hund sieht aus wie versteinert.

u00a9

Warnung: Dieser Artikel enthält Bilder, die auf manche Leser verstörend wirken können.

Es gibt Bilder, die sich einem ins Gedächtnis einbrennen: Den Anblick von „Grinch“ werden die Tierschützer der US-amerikanischen Organisation Rescue Dogs Rock NYC garantiert nie vergessen.



Als Grinch gefunden wird, ist er in einem erbärmlichen Zustand: Seine Haut ist verschorft und sein Fell fast vollständig ausgefallen. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Tierpfleger des südtexanischen Tierheims, die sich um Grinch kümmern, ahnen, dass das Leben des geschundenen Hundes am seidenen Faden hängt. Darum übergeben sie ihn in die Obhut von Rescue Dogs Rock NYC, einer Organisation, die sich mit der Pflege von schweren Fällen auskennt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Obwohl sie schon viele übel zugerichtete Hunde behandelt haben, verschlägt der Anblick von Grinch den Tierärzten von Rescue Dogs Rock die Sprache. „Wir waren nicht in der Lage, zu erkennen, welcher Hunderasse er angehörte, und es war offensichtlich, dass er schon seit einiger Zeit sehr gelitten haben musste“, erzählt Tierpfleger Randie Semel. „Er sah mehr aus wie eine Statue als wie ein lebendiges Wesen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

So schlimm sein Zustand auch ist: Die Tierschützer geben alles, um dem „versteinerten Hund“ wieder Leben einzuhauchen. Über mehrere Wochen kümmerten sie sich aufopferungsvoll um den durch Hautkrankheiten und Unterernährung ausgezehrten Grinch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wie die Tierschützer feststellen, hat Grinch nicht nur äußerliche, sondern auch innere Wunden. „Er hatte Angst vor allen, die sich ihm näherten“, sagt Randie. „Er wich vor anderen Hunden zurück.“ Aber mit viel Geduld und Fürsorge gewinnen die Pfleger bald das Vertrauen des traumatisierten Tieres.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nach einem Monat intensiver Behandlung ist Grinch nicht mehr wiederzuerkennen: Unter den Schichten aus wunder und abgestorbener Haut kommt ein hübscher Schäferhund-Malinois-Mischling zum Vorschein. Bald geht es Grinch wieder so gut, dass er in eine Pflegefamilie gegeben werden kann.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In der liebevollen Obhut seiner neuen Familie fasst Grinch wieder Vertrauen zu den Menschen. „Bei seiner Pflegefamilie ist er total aufgeblüht“, berichtet Randie. „Er sieht wunderschön aus und liebt es, sich zu bewegen und zu spielen.“ Aus der traurigen Statue ist ein gutmütiger und verspielter Hund geworden.

An Grinchs bewegender Verwandlung sieht man, dass man kein Lebewesen einfach aufgeben darf. Zum Glück haben seine Retter so aufopferungsvoll um sein Leben gekämpft! Auf ihrer Webseite kannst du die Helden von Rescue Dogs Rock NYC mit einer Spende unterstützen.

Weitere atemberaubende Bilder von Verwandlungen und inspirierende Geschichten von Tierrettungen  gibt es hier:

Quelle: thedodo

Vorschaubild: ©Facebook/Rescue Dogs Rock NYC