Veröffentlicht inTiere, Tierrettungen

Welpe ‚Vincente‘ wartet mit Fliege aus Bogotá auf Herrchen

Ein süßer Welpe namens Vincente aus Bogotá wartet am Übergabetag im Tierheim mit Fliege auf sein neues Herrchen, aber wird nicht abgeholt.

u00a9

Menschen, die alles geben, um Tiere zu retten – hier sind ihre Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Für jeden Hund, der adoptiert werden soll, beginnt ein neues Leben. Daher ist es keine Überraschung, wenn im Tierheim bei einer anstehenden Adoption Aufregung in der Luft liegt. Auch der süße Vincente aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá hat bestimmt gespürt, dass sich bald etwas ändern wird, als er von den Helfern der „Fundación Rescátame“ (auf Deutsch etwa: „Stiftung Rette mich“) geschniegelt und gestriegelt wurde.

Leider wurde die freudige Erwartung am Übergabetag von einer herben Enttäuschung abgelöst. Auf der Facebookseite des Tierheims wurde am 9. September dieses Jahres in einem Beitrag erklärt, was geschah:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Vincente, aufgeregt und schick angezogen, wurde heute sitzen gelassen. Deshalb steht er immer noch zur Adoption frei. Der Interessent, der ihn bei sich aufnehmen wollte, ist nie gekommen, um ihn abzuholen. Als er gerade für sein neues Zuhause bereit und herausgeputzt war, kam die Absage per WhatsApp.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Danach wurden wir gefragt, warum wir beim Adoptionsprozess so streng seien. Genau deswegen! Wir wollen nämlich nicht den geringsten Zweifel daran haben, dass unsere Schützlinge ihr ganzes Leben nur in besten Händen sind.

Wer ein Tier adoptieren möchte, darf nicht vergessen, dass er eine Verpflichtung eingeht, die für immer gilt. Tiere sind keine Gegenstände, die man nach Lust und Laune hin- und herschieben kann, nur weil man gerade einen Hund haben möchte.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die viele Aufmerksamkeit, die der Beitrag bisher bekommen hat, hat glücklicherweise dazu geführt, dass sich unzählige Interessenten gemeldet haben, die Vincente ein Zuhause bieten wollen.

Und so dauerte es nicht lange, bis das Tierheim auf Facebook eine erfreuliche Mitteilung machen konnte:

„Vielen Dank an alle Interessenten! Wir hatten nicht geglaubt, dass diese Geschichte solche Wellen schlagen würde. Wir möchten euch mitteilen, dass Vincente von einer tollen Familie adoptiert wurde.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Im folgenden Video (auf Spanisch) wird Vincente seiner neuen Familie übergeben:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wie man sieht, war die Freude auf allen Seiten groß! Anderthalb Wochen nach der Adoption hat das Tierheim wegen vieler Nachfragen in einem Facebook-Beitrag erklärt, wie Vincentes neues Leben aussieht.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Hier sind Neuigkeiten. Viele Menschen haben uns gefragt, wie es der süßen Fellnase bei seiner neuen Familie gehe. Wir können euch mitteilen, dass er sehr glücklich ist. Sie verwöhnen ihn sehr und erziehen Vincente mit Geduld und viel Liebe“, schrieb die gemeinnützige Organisation auf Facebook.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auf Instagram hat der süße Vierbeiner sogar ein eigenes Konto namens „perritovicente_rescatame„. Wer des Spanischen mächtig ist, kann dort Neuigkeiten über ihn erfahren.

Wie schön, dass alles gut ausgegangen ist! Bestimmt wird Vincente von nun an ein schönes Leben haben! Weitere rührende Adoptionsgeschichten findet jeder Interessierte in der folgenden Liste:

Vorschaubild: © Facebook/FundaciónRescátame