FOLGE UNS AUF

Humor

16 Leute teilen auf Twitter lustige Autogeschichten

Im Jahr 2019 gab es in Deutschland ungefähr 39 Millionen Autobesitzer, in den Vereinigten Staaten waren zu dieser Zeit etwa 270 Millionen Fahrzeuge unterwegs. Bei so vielen motorisierten Menschen sind Pleiten, Pech und Pannen natürlich programmiert; wohl jeder Kraftfahrer kann einige Geschichten erzählen, die er mit seinem fahrbaren Untersatz erlebt hat.


Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Und weil solche Erlebnisse meistens auch sehr witzig und unterhaltsam sind, hat der US-amerikanische Komiker Jimmy Fallon die Zuschauer seiner Sendung dazu aufgefordert, unter dem Hashtag „myworstcar“ (auf Deutsch etwa: mein schlimmstes Auto) ihre lustigste Autogeschichte zu teilen. Es folgt eine Auswahl von sechzehn Tweets, mit denen sich bestimmt viele Autofahrer identifizieren können:

1. „Das erste Auto meiner Schwester war so klapprig und leicht, dass mein Smartphone nicht kaputtging, als sie darüberfuhr.“

2. „Mein Autoalarm ging manchmal während der Fahrt zufällig los. Manche Verkehrsteilnehmer hielten mich für einen verdeckten Polizisten und fuhren rechts ran, um mich vorbeizulassen.“

3. „Plymouth Horizon. Mit diesem Auto wollte ich jemanden zu einem Rendezvous abholen. Sie schaute aus dem Fenster, sah das Auto und machte die Vorhänge zu. Sie kam nie vor die Tür.“

4. „Jedes Mal, wenn ich den Kofferraum zumachte, öffnete sich eine der Türen. Wenn ich dann die Tür zumachte, öffnete sich der Kofferraum wieder. Trotzdem bleibt es noch mein Lieblingsauto.“

5. „Mein schlimmstes Auto war mein hellgrüner VW Käfer, der vor dem Haus meiner Eltern in Flammen aufging … Der Baum hat sich auch elf Jahre später noch nicht erholt.“

6. „Meine blödeste Karre war mein 86er VW Jetta, den ich als Jugendlicher fuhr. Die Autohupe ging immer los, wenn ich links abbog. Das konnte man nur vermeiden, wenn man den Lichthebel genau zwischen Abblendlicht und Fernlicht hielt.“

7. „Mein Onkel hatte mir seinen AMC Pacer geschenkt. Egal, wo ich hinfuhr: Überall wurde ich durch einen penetranten Benzingeruch angekündigt. Meine Freunde waren immer beunruhigt, wenn sie in meiner Nähe rauchen wollten.“

8. „Ich fuhr gerade auf der Autobahn, als ich von kleinen Eisbrocken im Gesicht getroffen wurde. Habe später entdeckt, dass die Klimaanlage gefroren war und Eis aus den Lüftungsschlitzen schleuderte.“

9. „Mein damals neuer Mazda RX7 war eigentlich richtig cool. Nur Hitze vertrug er nicht. Ich konnte damit nach einer Fahrt nie wieder zurück nach Hause fahren, weil der Motor nicht ansprang, wenn er heiß oder nur warm war.“

10. „Mein erstes Auto hatte keinen Rückwärtsgang. Also musste ich es jedes Mal schieben, wenn ich z.B. einparken wollte. Ich brachte es sogar durch den schwedischen TÜV, der dort einmal im Jahr vorgeschrieben ist. Weil der Rückwärtsgang nicht getestet wurde, bestand ich die Tests. Zweieinhalb Jahre fuhr ich damit.“

11. „Meine ärgerlichste Karre hatte einen Tacho und eine Tankanzeige, die nur gelegentlich funktionierten. Ich musste dann schätzen, wie viel noch im Tank war und wie schnell ich fuhr. Zum Glück ruckelte das Auto bei 100 km/h. Langer Rede, kurzer Sinn: Das war mein ‘bestes’ Auto, weil es an einer Raststätte einfach so in Flammen aufging.“

12. „Plastikteile unter dem Lenkrad fielen manchmal ab, wenn ich eine 180°-Wende machte. Und einmal, als ich zu einem Drive-in-Restaurant fuhr, schlugen Flammen aus dem Bereich des Handbremshebels. Wir löschten den Brand mit etwas Wasser und Handtüchern, die wir von einem Mitarbeiter des Restaurants bekamen.“

13. „Mein schlimmstes Auto war ein 1978er Ford LTD 2, aber ich liebte es. Es wurde von meinem Bruder ‘das Biest’ genannt, aber für mich war es nur ‘die bestialische Belastung’, weil es so oft stehen blieb. Ich musste beim Parken immer die rote Batterieklemme abnehmen, weil sich sonst die Batterie entlud.“

14. „Kaufte mein erstes Auto als 16-Jähriger meinen Eltern für 500 Dollar ab. War ein hässlicher blaugrüner Ford Tempo von 1994. Im ersten Winter versuchte ich, den Schnee mit einem Stock wegzumachen, doch das Auto war so verrostet, dass ich mit meinem Stock direkt durch die Motorhaube in den Motor stach. Besser kann man 500 Dollar nicht ausgeben.“

15. „Mein 1978er Datsun hatte ein großes Problem. Die neue Windschutzscheibe war nicht abgedichtet worden. Jedes Mal, wenn es regnete, strömte literweise Wasser herein. Das konnte ich nur vermeiden, wenn ich eine gerade Linie fuhr. Konnte ich das nicht, rief ich: ‘Kurve’, damit mein Mitfahrer einen Eimer ans Armaturenbrett halten konnte, um das Wasser aufzufangen.“

16. „Ich hatte einen Ford Tempo, der jedes Mal hupte, wenn ich nach links abbog. Ich winkte dann einfach den Leuten zu.“

Schon lustig, was bei einem Auto alles schiefgehen kann! Zumindest, wenn man es nicht selbst ausbaden muss. Es folgen Links zu weiteren lustigen Galerien über den Straßenverkehr und seine kuriosen Teilnehmer:

Quelle: boredpanda

Vorschaubild: ©Twitter/@Corinnee96

WEITERLESEN

BELIEBT