FOLGE UNS AUF

Historisches

Die spannende Geschichte der Prager Rathausuhr

Prag ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, die jeden Besucher mit ihrem mittelalterlich-barocken Charme einnimmt. Die tschechische Hauptstadt beherbergt neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten auch eine faszinierende Uhr, die es nur einmal auf dieser Welt gibt.


Spannende und inspirierende Videos, die zum Nachdenken anregen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Die Rede ist von der Prager Rathausuhr, die schon vor über 600 Jahren zu ticken begann. Doch sie zeigt nicht nur die lokale Uhrzeit, sondern hat neben einem normalen Zifferblatt auch ein astronomisches. Sie gilt als drittälteste Uhr der Welt und ist die älteste, die noch in Betrieb ist. Gebaut wurde sie vom Uhrmacher Nikolaus von Kaaden nach den Plänen von Johannes Schindel.

Die Verbindung von wunderschönem Design und sichtbarer Mechanik allein übt schon eine große Faszination auf den Betrachter aus. Aber mindestens ebenso interessant wie dieses wunderbare Meisterwerk der Technik an sich ist: Die Legenden, die sich um die Uhr ranken, sind nicht weniger spannend.

Beispielsweise soll ein Uhrmacher namens Meister Hanuš, den man fälschlicherweise für den ursprünglichen Konstrukteur der Uhr gehalten hatte, von den Prager Ratsherren geblendet worden sein. Man habe seine Augen mit einem glühenden Schürhaken ausgestochen, um zu verhindern, dass andere Städte Meister Hanuš anheuern. Schließlich sollte Prag die einzige Stadt mit einer so schönen Uhr bleiben!

Der Uhrmacher überlebte der Legende nach und schaffte es sogar erblindet, den Rathausturm zu ersteigen und die Uhr aus Rache zu beschädigen. Über einhundert Jahre soll niemand in Lage gewesen sein, sie zu reparieren. So weit eine von vielen Sagen.

Auch abseits von Legenden hat die Uhr nachweislich viel erlebt. Über Jahrhunderte hinweg wurde sie verbessert. Anfangs hatte sie zum Beispiel nur das astronomische Zifferblatt, später kamen ein Kalender und die normale Zeitanzeige hinzu.

In große Gefahr geriet die Rathausuhr im Jahr 1760. Sie musste dringend repariert werden, doch der damalige Prager Magistrat lehnte Hilfsangebote ab. Später sollte sie sogar verschrottet werden. Fast 200 Jahre später entging die Rathausuhr während des 2. Weltkriegs ein weiteres Mal der Zerstörung.

Das ist aber nur ein kleiner Ausschnitt aus der langen und wechselvollen Geschichten dieser wunderbaren Uhr. Wer also eines Tages eine Reise nach Prag plant, weiß, welche Sehenswürdigkeit er sich nicht entgehen lassen sollte.

Es folgen Links zu weiteren interessanten Artikeln und Galerien:

Quelle: globotreks

Vorschaubilder: ©Twitter/Mozinity ©Twitter/History of Astronomy

WEITERLESEN

BELIEBT