Veröffentlicht inEinfach süß, Tiere

11 Leute erzählen witzige Sachen, die ihre Haustiere tun

Menschen, die sich ihr Zuhause mit sehr lustigen Tieren teilen, haben ihre besten Haustiergeschichten erzählt. Mit diesen lustigen Hunden, Katzen und Vögeln wird es nie langweilig.

Hund in Handtuch gewickelt
u00a9

Die besten Tiergeschichten gibt es hier zu sehen! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wer Haustiere hat, der kann garantiert einige witzige Haustiergeschichten erzählen. Die vierbeinigen Hausgenossen sind eben kleine Persönlichkeiten, lustige Tiere komplett mit seltsamen Gewohnheiten und Macken.

Als „The Dodo“, eine beliebte Website für Tiergeschichten, ihre Mitarbeiter bat, von ihren eigenen Haustieren zu erzählen, ließen diese sich nicht lange bitten. Schnell sammelten sich jede Menge Anekdoten zu lustigen Tieren und ihren kleinen und großen Abenteuern, Marotten und Spinnereien.

An den folgenden Geschichten sieht man: Mit einem Haustier zu leben, ist eben ein bisschen, wie die Wohnung mit einem leicht verschrobenen Verwandten zu teilen – man hat sie lieb, aber sie treiben einen auch manchmal zur Verzweiflung.

1. Der Schlingel ist nicht aufzufinden

„Unser Hund ‚versteckt sich‘ immer, wenn er etwas angestellt hat.“ Ja, da wird ihn wirklich niemand je vermuten oder gar finden. Dieser Hund ist unsichtbar.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Der Schlaf der Gerechten

„Cannoli ist eine schweres Mädchen: Die Gute wiegt über 50 Kilo. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist schlafen. Inzwischen schnarcht sie auch ziemlich laut, am liebsten während meiner Online-Meetings. Mehr als eines musste unterbrochen werden, weil niemand mehr aufhören konnte zu lachen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Das Privatgespräch

„Meine Katze Luna sitzt am liebsten auf dem Fensterbrett und schaut hinaus. Manchmal höre ich sie von dort laut ’schnattern‘: Sie gibt aufgeregte, zirpende Geräusche von sich. Wenn ich nachschaue, sehe ich, wie sie sich mit den Vögeln draußen unterhält. Dann guckt sie mich immer etwas empört an.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Der ausgefuchste Trickser

„Schon seitdem er ein kleiner Welpe war, hat Zeke einen ganz raffinierten Trick drauf. Er nimmt etwas, auf dem er herumkauen darf (einen Kauknochen oder ein Spielzeug), und legt sich damit direkt neben etwas, auf dem er auf keinen Fall herumkauen darf (den Teppich oder die Kante vom Vorhang). Dann kaut er. Sobald er denkt, ich würde nicht hinsehen, wechselt er ganz langsam vom Erlaubten zum Verbotenen. Wenn ich ihn ausschimpfe, schaut er mich mit einem sehr, sehr unschuldigen Blick an.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Was für ein zauberhaftes Tier

„Guava ist eine Katze mit viel Energie. Sie spielt nicht nur gerne ‚Stöckchen holen‘ wie ein Hund, sie gibt auch mitten in der Nacht schrille Laute von sich. Gerne 20 Minuten am Stück. Es klingt sehr alarmierend, aber sie spielt dabei einfach nur mit ihrem liebsten Federball und trägt ihn laut maunzend in ihrem Maul durchs Haus.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Der Wäschedienst

„Aus irgendeinem Grund liebt es mein Kater, nachts Wäschestücke aus dem Keller nach oben zu tragen und sie im Haus zu verteilen. Verrückterweise bringt er sie fast immer ins richtige Zimmer. Es ist normal, dass ich neben einem Haufen meiner Socken aufwache und meine Tochter bekommt ihre eigenen gebracht.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Der Freund des guten Essens

„Wie jeder gute Golden Retriever ist Barkley leicht besessen von allem Essbaren. Er hat noch nie etwas gefunden, das ihm nicht schmeckt. Er ist ein sehr geschickter Dieb, und wenn man nicht aufpasst, dann klaut er einem glatt das Stück Geburtstagskuchen vom Teller. Das beste ist das leichte Grinsen, das er danach im Gesicht hat.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

8. Die Deeskalations-Expertin

„Es ist mir nicht gestattet, wütend zu werden. Sobald ich meine Stimme erhebe oder auch nur verärgert klinge, kommt meine Katze angerannt. Dann greift sie sich meinen Arm mit ihren Pfoten und miaut mich an.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Das ging ein bisschen schief

„Mein Hund Carlisle ist nicht der Hellste. Einmal hat er sich mit dem Hinterbein im Gesicht gekratzt und ist dabei mit der Pfote in seinem Maul hängengeblieben. Er brauchte Hilfe, um sie da wieder herauszubekommen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

10. Der modebewusste Hund

„Mein Hund beißt gerne Löcher in die Bettlaken, steckt dann seinen Kopf hindurch und stolziert so durch die Wohnung. Jedes einzelne Laken und jede Decke hat inzwischen eines dieser Löcher.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

11. Der Verdauungskünstler

„Eines Tages verrichtete unser Hund Kody sein Geschäft und wir sahen ein Stück Stoff, das dabei teilweise herauskam. Beim Tierarzt stellte sich heraus, dass er operiert werden musste. Bei der OP fand man im Hund: das Stück Stoff (eine Mullbinde), einen Silberdollar, ein paar Sicherheitsnadeln und eine Billardkugel. Wir besitzen keinen Billardtisch. Unser nächster Nachbar wohnt kilometerweit entfernt und auch hat keinen Billardtisch. Kody wurde 15 Jahre alt, bevor er friedlich einschlief. Du fehlst mir, Kody!“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das sind wirklich lustige Tiere, mit denen es garantiert nicht langweilig wird. Entweder, weil sie so schlau sind, dass sie immer etwas aushecken, oder weil sie etwas tollpatschig sind und man gut auf sie aufpassen muss.

Quellen: thedodo, boredpanda
Vorschaubild: ©Facebook/Misty-the-Dog and Friends