Veröffentlicht inHumor, Kuriositäten

12 kuriose Bewerbungsgespräche

Personaler enthüllen: Die meisten kennen nur Vorstellungsgespräche aus der Sicht eines Bewerbers. Was aber Personalverantwortliche manchmal erleben, zeigen diese Bewerbungsgespräche.

©

Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Vorstellungsgespräche erfreuen sich unter Erwachsenen keiner besonderen Beliebtheit. Ein kleiner Trost ist es jedoch, dass sie auch für Personalverantwortliche nicht immer angenehm sind, wie diese verrückten Anekdoten zeigen.

Neben gewöhnlichen Bewerbern kommen gelegentlich auch ganz besondere Helden zum Gespräch, die mit kuriosen Aktionen und Charakterzügen glänzen. Auf der Internetplattform reddit enthüllen Personaler die skurrilsten Bewerbungsgespräche aus ihrem Berufsleben:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

1. Tiefgehendes Gespräch

tactics14: „Dieser Junge, wahrscheinlich 18-20, fing an, in der Nase zu bohren und mitten im Vorstellungsgespräch immer tiefer darin herumzufuhrwerken, um da allerhand herauszuholen – es war eine Stelle in der Gastronomie. Wir hakten das schnell ab und stellten ihn nicht ein.“

2. Menschenfreund

Bubblesintroubles: „Ich war Geschäftsführer eines Elektronikgeschäfts und führte Vorstellungsgespräche für eine Stelle im Verkauf. Ein junger Mann kam herein, der groß, aber nicht muskulös war. Er setzte sich hin, spreizte die Beine und stützte die Ellbogen auf die Knie. Er hielt nicht viel Augenkontakt, während ich ihm ein paar Fragen stelle. Als ich ihn fragte: ‚Wie gut können Sie mit Menschen umgehen?‘, antwortete er: ‚Ich war früher Türsteher, ich weiß, wie man mit Leuten umgeht.‘ Meine Antwort: ‚Okay, das Gespräch ist beendet, danke für Ihre Zeit.‘

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Geduldsprobe

SLOcheesyDave: „Ich arbeitete in einem Programm für Erwachsene mit Entwicklungsstörungen. Das erforderte oft viel Geduld und Mitgefühl. Ich fragte einen Bewerber, was er tun würde, wenn er mit einem anderen Mitarbeiter nicht zurechtkäme und wie man die Situation lösen könne. Er erzählte mir, dass er mit seinem früheren Chef eine Schlägerei gehabt habe. Er bekam die Stelle nicht.“

4. Wutprobleme

tealord25: „Ich hatte einmal einen, der fünf Minuten zu spät kam. Ich gab ihm trotzdem eine Chance, denn man weiß ja nie. Als wir im Büro saßen, zog er sein Handy heraus und begann, seine Haare in der eingebauten Kamera zu überprüfen, während ich mitten im Satz war! Den Rest des Gesprächs verbrachte er dann damit, alle paar Sekunden mit dem Arm auf dem Schreibtisch die Faust zu ballen, während er über seine ‚früheren‘ Wutprobleme sprach.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Unbekannter bester Freund

tittyelf: „Mein Vorgesetzter und ich führten dieses Vorstellungsgespräch. Als ich den Bewerber hereinrief, umarmte er mich und sprach mit mir, als wäre ich sein bester Freund. Als 27 Jahre alte Frau fühlte ich mich unglaublich unwohl und war wie erstarrt.“

6. Bewerbungsgespräch auf dem Parkplatz

Fred_the-Red: „Jemand bat mich auf dem Parkplatz um ein Bewerbungsgespräch. Er erzählte so viel von sich, aber auf eine sehr merkwürdige Art und Weise. Ich bekam den Eindruck, dass er etwas genommen hätte. Irgendwann sagte er: ‚Ja, ich bin jetzt auch drogenfrei. Ich habe seit zwei Tagen kein Koks mehr genommen!‘

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. ‚Besondere Fähigkeiten‘

kstamp89: „Der Bewerber schrieb in seiner Bewerbung, dass er einen Rückwärtssalto machen könne. Dann entschied er sich unaufgefordert, mir einen Rückwärtssalto in meinem Büro vorzuführen. Okay, aber was soll das?“

8. Geschäftiger Mann

IvoShandor: „Ich suchte einen Pförtner für ein Wohnhaus. Ein Interessent erwähnte während eines telefonischen Bewerbungsgesprächs immer wieder, dass er gerade auch mit Hongkong telefoniere, um eine Devisentransaktion abzuwickeln. Außerdem arbeite er an einer anderen großen Sache in China. Er bat mich, ein paar Minuten zu warten, um eine E-Mail fertigzutippen. Er sagte mir, dass er immer am Telefon sei. Er wurde nicht eingestellt.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Das sollte ein Geheimnis bleiben

LockSteady: „Wir führten ein Vorstellungsgespräch für unser großes Softwareunternehmen. Ich fragte den Bewerber, warum er den Job haben wolle. Antwort: ‚Ich habe Ihre Software raubkopiert und mag sie sehr, he he he.'“

10. Unsympathischer Grobian

Benedict_ARNY: „Bei einem Vorstellungsgespräch mit einem Bewerber für eine LKW-Fahrerstelle erklärte er seine Verhaftung wegen häuslicher Gewalt folgendermaßen: ‚Sie wissen ja, wie sich Cherokee-Indianer aufführen.‘ Seine Ex-Frau war eine Indigene.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

11. Am Schluss vermasselt

Stupid_question_bot: „Ich suchte einen neuen Vorgesetzten für unsere Datenabteilung. Wir hatten nur einen Bewerber, der uns empfohlen wurde. Das Gespräch sollte nur eine Formalität sein und verlief insgesamt sehr gut. Er war intelligent, gut gekleidet, schien sich auszukennen. Aber am Ende, als wir uns die Hände schüttelten, verlor er anscheinend die Kontrolle und fing an, davon zu schwärmen, dass ihn etwas, das ich im Vorstellungsgespräch gesagt hätte, an Kacke erinnere.“

12. Perfekter Kandidat

samtheoneca: „Bei der Bewerbung auf eine Stelle, bei der sich der Angestellte um die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens kümmert, erzählte mir ein Mann, dass er von seinem letzten Job gefeuert wurden sei, weil er Kunden und seinen Chef beschimpft habe. Offenbar könne er ‚mit Arschlöchern nicht umgehen‘. Das war vor zwei Jahren. Er meinte, dass er aber zwei Jahre lang nicht habe arbeiten können, weil er zum dritten Mal wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden sei und deshalb ins Gefängnis habe gehen müssen. Gute Zeiten.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ob diese Bewerber jemals bei einem Unternehmen eingestellt werden? Man darf leichte Zweifel haben.

Die Berufswelt bietet aber noch viel mehr Kuriositäten, wie diese spannenden und unterhaltsamen Artikel zeigen:

Quelle: boredpanda
Vorschaubild: ©Flickr/GordonAnthonyMcGowan