Veröffentlicht inHumor, Kuriositäten

Witz des Tages: Wirt spioniert Gast auf Toilette aus

Hier gibt’s den Kneipenwitz des Tages: Als ein Gast mit seiner Hand telefoniert, fällt der Wirt aus allen Wolken.

© Ein Schnösel riskiert in diesem Kneipenwitz des Tages eine dicke Lippe.©Getty Images

Lust auf ein paar echt lustige Videos? (Zum Kneipenwitz des Tages nach unten scrollen.)

Als Wirt trifft man in der Kneipe auf die schrägsten Vögel. Aber der Mann im folgenden Kneipenwitz des Tages ist wirklich eine Klasse für sich. Als er an der Theke mit seiner Hand telefoniert, fällt der Wirt aus allen Wolken.

Ein gestriegelter Anzugträger geht in eine Rockerkneipe. Am Tresen tippt er auf seiner Hand herum wie auf einem Telefon, hält sie sich ans Ohr und spricht in die Handfläche.

Der Wirt sieht das und sagt: „Wenn Sie herumalbern wollen, sind Sie hier falsch. Das ist ’ne Rockerkneipe und ich will hier keinen Ärger.“

Ein blonder Rocker in Lederjacke sitzt in einer Kneipe an der Theke.
Ein Schnösel riskiert in diesem Kneipenwitz des Tages eine dicke Lippe. ©Getty Images Foto: Ein Schnösel riskiert in diesem Kneipenwitz des Tages eine dicke Lippe.©Getty Images

Der Mann beschwichtigt: „Sie verstehen nicht: Ich bin Geschäftsmann und muss ständig mit meinen Kunden in Kontakt sein. Deswegen habe ich mir ein Telefon in meine Hand implantieren lassen, weil ich nicht immer mein Handy mitschleppen möchte.“

„Das können Sie Ihrer Oma erzählen“, sagt der Wirt ungläubig. Zum Beweis wählt der Mann eine Nummer und hält dem Wirt die Hand ans Ohr. Und tatsächlich: Eine Stimme dringt aus der Handfläche.

„Das ist ja der Hammer!“, sagt der Wirt begeistert. „Ich hätte Ihnen das nie im Leben geglaubt.“ „Ja“, sagt der Mann. „Egal, ob mit Kunden, meinem Börsenmakler oder meiner Frau – so kann ich mit allen Kontakt halten. Übrigens: Wo ist Ihre Toilette?“ Der Wirt zeigt ihm, wo das WC ist.

Als der Mann auch nach 20 Minuten nicht zurück ist, macht sich der Wirt Sorgen und geht auf die Toilette, um nach dem Rechten zu sehen.

Dort sieht er den Mann mit heruntergelassener Hose und mit einer Rolle Toilettenpapier im Hintern. „Um Gottes willen!“, ruft der Wirt erschrocken. „Was haben die mit Ihnen gemacht? Wurden Sie ausgeraubt? Sind Sie verletzt?“ „Nein, alles in Ordnung“, sagt der Mann. „Ich warte auf ein Fax.“

Eine Hand reißt ein Blatt Toilettenpapier von einer Rolle ab.
©Pixabay/renateko Foto: ©Pixabay/renateko

Das ist wohl der Preis für den Erreichbarkeits-Zwang. Der Witz des Tages geht auch gar nicht so weit an der Realität vorbei: Das Toilettenpapier-Fax wird sich wahrscheinlich nicht durchsetzen, aber das Telefon-Implantat ist gar nicht so unvorstellbar.

Vorschaubild: ©Media Partisans